* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




Webnews







Wir sind daaa!

Guten Morgen Deutschland!

Die erste Nacht ist geschafft und wir auch.

Der Flug war gut. Es gab nur kleine wenige Turbulenzen, die auch Hase ohne weiteren Schwammverlust *gelbe Dinger* ueberlebt hat. Nachdem wir muede und kaputt endlich im Hostel angekommen waren, wurden wir von einer Horde besoffener und bekiffter Hostelbetreiber herzlich willkommen. Wir haben uns sofort wohlgefuehlt.

Das Fruehstueck war gerade trotz allem aber gut und reichlich. Pancakes mit sirup *yammi*!

Das Wetter ist gut und wir werden jetzt gleich die Stadt erkunden.

Viele Gruesse aus dem sonnigen Seattle!

 

Hanna und Maren

2.9.07 19:07


Nicht mehr schlaflos in Seattle

Herrlich! Ohropax sind super! Nachdem wir die gestrige Nacht nur aufgrund unseres Jetlags ueberstanden haben (8-Bett- Zimmer sind gewoehnungsbeduerftig), sind wir heute Nacht auf diese wunderbaren Wachsdinger umgestiegen und sind jetzt endlich ausgeschlafen. Whatever - ihr wollt sicherlich hoeren, was hier am anderen Ende der Welt so los ist. Also gestern sind wir noch halb im Schlaf erstmal los marschiert Richtung Space Needle. Da war es uns aber zu voll. Momentan ist dort ein Musik-Festival, was wir uns aber nicht anschauen wollen, weil die Leute vor den Buehnen sitzen. Also wirklich - Rock-Musik und die Leute sitzen davor und klatschen in die Haende. Deswegen haben wir dann die Monorail genommen und sind zurueck nach Downtown in die Geschaeftsmeile von Seattle gefahren. Wie Frauen halt so sind haben wir dann drei Stunden ausgiebig und mehr oder weniger erfolgreich eingekauft. Nach einer kurzen Verschnaufpause im Hostel haben wir ne SIghtseeingtour im Doubledecker gemacht und anschliessend sind wir ne Runde am Wasser entlang spaziert. Um sieben gab es Dinner im Hostel und weil wir danach totmuede waren, sind wir in unsere Hochbetten gehuepft und haben bis heute morgen um 7 durchgeschlafen. Und weil Hanna gleich auch mal das Bloggen ausprobieren moechte, bekommt ihr heute zwei Berichte. Bis spaeter!
3.9.07 18:19


So,Hanna schafft es dann auch mal was ins Blog zu schreiben...

Wir werden heute erstmal ne harbour tour machen, auf nem boot durch den hafen juckeln...

und spaeter dann, je nach wetter, endweder zum capitol hill laufen (das ist eine gegend mit second hand, kuenstlern und flohmaerkten, wenn ich das richtig verstanden hab) oder bei schlechtem wetter eine underground tour machen.hier gibt es naemlich ne stadt unter der stadt,da bin ich ja mal sehr gespannt...

muessen euch mal ein paar fotos hochladen,hab schon einige gemacht.wenn das so weiter geht, komm ich mit dem speicher doch nicht aus

so,wir werden dann mal!

machts gut und bis spaeter

 

3.9.07 18:26


It's raining, man!!

Guten Abend!

So, Tag Nr.3 in Seattle ist auch schon vorbei. Wie die Zeit doch vergeht.

Leider wurden wir heute morgen nicht mehr durch warme Sonnenstrahlen geweckt, sondern durch Regengeprassel. Auch Seattle ist schliesslich fuer norddeutsches Wetter beruehmt. Wir entschieden uns dann nach einem ausgiebiegen Amerikanischen Fruehstueck dafuer, unsere Funktionsjacken zu schonen und eine Underground Tour zu machen. Diese Fuehrung war sehr lustig und interessant. Seattle war nach einem Brand irgendwann im 19.Jh total abgefackelt und die Leute damals hatten eh Probleme mit der Kanalisation, weil bei Hochwasser die Toilettenspuelung eher rueckwaerts ging.. So haben se dann eben die Stadt auf der Stadt wieder aufgebaut und die alten Gebaudemauern sind so noch erhalten geblieben.

Anschliessend haben wir einen Abstecher in den Elliott Bay Book Store gemacht - ein extrem guter Buchladen, ganz auf alt getrimmt, mit alternativem Ambiente und sehr gut sortiert. Dort haben wir dann gleich mal ne Stunde in den Zedernholzregalen gewuehlt.

Mittags haben wir einen Stop in den zahlreichen Coffeeshops gemacht, Hanna bei Starbucks mit einem "Pumpkin Spice Coffee" und ich im Zeitgeist mit einem "Pumpkin White Chocolate Muffin" - nordamerikanische Diaetkost halt.

Nach der Staerkung war uns dann auch Petrus wieder wohlgesonnen und die Sonne kam raus. Trotzdem sind wir lieber ins Seattle Aquarium gegangen und haben n bisl Fische angeguckt. Das hat sich aber nicht gelohnt.War stinklangweilig. So sind wir dann aus lauter Frust wieder nach Downtown spaziert und haben die hiesigen Shoppingmalls (die, die wir noch nicht kannten) unsicher gemacht.

Dinner gab es heute wieder im Hostel, was aber heute so voll ist, dass wir danach in die Bar nebenan gefluechtet sind.

Morgen ist auch schon der letzte Tag hier. Je nach Wetter fahren wir auf der Aussichtsplattform des Bank of America Towers oder ins EMP - Museum. Ma guckn.

Good night, Germany!

5.9.07 06:45


das haett ich nich gedacht

hallo ihr lieben!

maren sitzt grad neben mir und schreibt ueber den heutigen tag.da hab ich mir gedacht ich schreib ma auf,was ich hier nicht erwartet haette:

 1.) auf der tastatur sind z und y vertauscht.das verwirrt mich und mein sechseinhalb fingersystem enorm.auch das @ ist an vollkommen falscher stelle,und der doppelpunkt,slash,fragezeichen...es dauert immer son bisl bis ich zwei zeilen getippt habe

 

 2.) bei fussgaengerampel geht man bei weiss und nicht bei gruen. manchmal gibts sogar nen countdown wie lange man noch ueber die strasse gehen darf, obwohl schon rot ist.der wahnsinn! 

 3.) mars heisst hier milky way.was die amis dann zu milky way sagen, habe ich noch nicht rausgefunden

 

 4.) die sprechen hier ein englisch, das einem die schuhe auszieht. ich verstehe recht wenig auf anhieb und muss meinstens nachfragen 

 

 5.) man sagt hier IMMER excuse me und sorry und so weiter.wirklich immer!

 

 6.) es gibt obst in amerika!na sieh ma einer an! essen hier jeden morgen lecker aepfel,melonen,orangen und bananen zum fruehstueck

 

was allerdings wirklich zu erwarten war,ist dass hier jedes gebaeude air conditioned ist, nur unser hostel nicht!!!normalerweise geht man hier in ein gebaeude und zieht sichs jaeckschen ueber, weils einem froestelt.nein, nicht hier im hostel.konstante 75 grad,gefuehlt.keine ahnung, wo diese hitze her kommt.draussen sinds ja auch nur so 20,25 grad (jaha!).das nimmt sogar tropische ausmasse an:wenn man in den zweiten stock geht wirds mit jeder stufe etwas waermer, wie i, tropenhaus im allweterzoo in muenster

ok,ganz so schlimm isses vielleicht nich, aber schon...warm hier!

 

so, dann machts ma gut!wir gehen gleich ins bett und ihr fahrt zur arbeit/schule  

5.9.07 06:49


hoch hoeher bank of america tower

guten abend deutschland (naja,bei euch wohl eher guten morgen)!!! unser heutiges programm (beinahe haette ich problem geschireben...) bestand aus emp (= experience music project) und bank of america tower.beides war super!!! das emp ist ein museum, das von frank gehry desigt wurde.dementsprechend abgespaced sah es auch schon aus...innen drin gings dann aber erst so richtig los.die beiden papas und der hoppeditz haetten glaube ich angefangen zu weinen! es gab buehnenoutfits von saemtlichen kuenstlern (kurt cobain, run dmc, johnny cash, kiss...), handschriftliche manuskripte von oscarpraemierten disney-songs und (obacht) eine guitar-gallery,in der sich u.a. die erste stromgitarre von gibson (1936,oder so,bin mir grad nicht sicher) befand (die erste die ueberlebt hat natuerlich).leider durften wir da keine fotos machen... an das emp schloss sich direkt das sfm (+science fiction museum) an.das war auch voll mit alten filmrequisiten (von Star Wars, Star Trek, Blade Runner). von dort ging es dann zum bank of america tower,das groesste building in seattle. wirklich sehr hoch! die aussichtsplatform befindet sich im 73.stock.wir mussten im 40. stock erstmal umsteigen.ratet mal wie lange die fahrt in den 40.stock gedauert hat.sagen wir ma ungefaehr 10 sekunden!!!!der wahnsinn!und ne ordentliche portion druck auf den ohren gabs gratis dazu .als wir oben waren haben meine beine dann auch kurz etwas rumgezickt.waretwas wackelig auf selbigen... die aussicht vondort oben war einfach genial!!!und da das wetter heute auch noch ausserordentlich gut ist, hatte wir einen atemberaubenden blick ueber seattle. den tag haben wir am pier ausklingen lassen,mit viel sonne und donots.einfach herrlich... wir hoffen,dass das wetter so bleibt! morgen gehts dann ab nach idaho.dort werden wir direkt zum volleyball fahren und anschliessend mit marens crowd essen gehen.mal sehen ob wirs schaffen etwas ins bolg zu schreiben
6.9.07 03:26


Idaho

Hallo Deutschland!!!

Ganz kurz:

Sind jetzt in Coeur d'alene, Idaho. das auto,das wir gemietet haben ist sehr cool.ein weisser chevrolet cobalt. die Fahrt hierher war sehr ruhig,manchmal vielleicht sogar etwas zu ruhig.da passiert auf 14276578km dann halt mal nix...

wetter ist immer noch bestens.waren heute am lake coeur d'alene,was sehr schoen war.danach haben wir uns mit tyler zum lunch gertroffen und wollen gleich ins kino und noch etwas trinken.

 

morgen gehts nach silverwood.das ist ein freizeitpark hier ganz in der naehe.

hoffen,euch gehts allen gut!

liebe gruesse

8.9.07 03:03


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung