* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




Webnews







on the road again

Hallo Deutschland (Wembley*hihi*)!!!

 

sooooo,da sind wir auch schon in portland,oregon!ging ganz fix,naja relativ fix.das war jetzt glaub ich die laengste strecke auf unserm roadtrip.sind um 8 uhr morgens in idaho losgefahren und waren um 5 hier.nachdem wir uns direkt uebel verfahren haben (so uebel wars dann doch nich) und noch einen kleinen umweg ueber den historic highway am columbia river entlang geduest sind,haben wir das schnuckelige hostel dann endlich gefunden.am columbia river war es sehr sehr schoen,und sehr, sehr hoch (wieder).die fotos sind bestimmt ne wucht.koennen die hier allerdings net hochladen.muesst ihr euch ein bisschen gedulden...

 

waren gestern abend noch mit den anderen bowlen.das war ziemlich lustig.ach ja, unser deutsches essen (pizzasuppe,nich sehr deutsch,ich weiss, und kaiserschmarn) hat ihnen angeblich gut geschmeckt.aber so ganz bein ich da nich von ueberzeugt...die haben sich ihre geschmacksnerven wahrscheinlich zu sehr vermacdonalds...

 

so,werden jetzt gleich mal etwas essen gehen  *hunger* und die stadt erkunden...

 

liebe gruesse (diesmal leider nicht sonnig)

14.9.07 03:52
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


P&O (14.9.07 17:27)
Wenn Ihr nun in Portland seid - passt gut auf: lasst euch nicht "Schanghaien"!! Die Stadt ist in Seefahrerkreisen für diese Art der Mitarbeiteranwerbung bekannt. Dann doch lieber dahin: lt. The Oregonian vom 14.09.07 der Restauranttip.
Dining review: Country Cat goes whole hog
Friday, September 14, 2007
ROGER PORTER
Special to The Oregonian

Adam Sappington, the chef and owner of Country Cat, may be the only cook in Portland who wears farmer's overalls while he's at the stove. But he hails from Missouri, and he's got the chops and taste to back up his garb. When he dishes up molasses and hickory-smoked duck, fried chicken or a porcine trio called "the whole hog," he can recite chapter and verse on rustic food.

A "country cat" is a "cool cat" in rural-speak. Sappington didn't spring to his restaurant straight from fields of corn, but spent a decade honing his talents at Wildwood. Now he's gone back to his roots, and is trying to bring honest, homey fare to a part of town that's been as void of good cooking as the deep-fried Twinkie "cuisine" of Heartland state fairs. It's good to have a serious restaurant in a neighborhood where, across the street, a store advertises "Perfume, T-Shirts, Incense, Lighters, Luggage. ... Sound level: Moderate, but can be noisy, even raucous when full.
Service: Country friendly.
Price range: Moderate; appetizers $6-$11, entrees $10-$22.
Extras: Credit cards; full bar; street parking; disabled access; no smoking; reservations accepted for four or more.
Serving: dinner nightly, brunch Sat-Sun.

The numbers: 7937 S.E. Stark St.; 503-408-1414. "
Versucht's mal.


teresa (17.9.07 07:34)
maaaah, ihr habts so gut!
hab vor ein paar tagen die fotos bei oma gesehen, fein ausgedruckt und so :P die sind total schön. scheint ja doch gar nicht so übel zu sein in amiland
wann geht's denn nach san fransisco?
so, ich geh mich jetzt mit herrn kämper rumschlagen >.<
viel spaß euch zwein!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung